Mittwoch 16 Oktober 2019

Die Siedlung Kolonia Staszica

Die Siedlung Kolonia Staszica ist ein denkmalgeschütztes Wohnviertel, das in den 1920er Jahren des letzten Jahrhunderts zwischen den Straßen namens Nowowiejska (früher Sierpnia), Wawelska, Niepodległości Allee und Krzywickiego (früher Sucha) auf den ehemaligen Mokotower Armeefeldern entstanden ist

 

 

Nachdem Polen 1918 als Staatsgebilde wieder hergestellt worden war, kaufte die neue polnische Regierung Bauland für ihre Beamten. Um das Projekt durchzuführen, wurden Wohnungsbaugenossenschaften gegründet. 1922 begann der Siedlungsbau mit Mehr- und Einfamilienhäusern nach einem einheitlichen Baukonzept. Der Bau wurde durch zinsgünstige Kredite der  Genossenschaftsmitglieder finanziert. Nach der Fertigstellung der Häuser wurden die Wohnungsbaugenossenschaften aufgelöst und die Häuser wurden den Genossenschaftsmitgliedern als Eigentum übertragen.

 











 

Mały Belweder ROK 1970 Źródło: Zdjecie Własne
Kleine Belvedere 1970 Jahre

Scroll to top